Wer sind die Panzerknacker?

Panzerknacker
Charaktere

Wer sind die Panzerknacker?

Seit mehr als siebzig Jahren mischen die Panzerknacker als eher glücklose Entenhausener Schurken das Universum um Donald Duck und Micky Maus mit kriminellen Aktionen auf. Vor allem haben sie es auf das Geld von Dagobert Duck abgesehen. Wiederholt tauchen sie in Disneys Lustigem Taschenbuch auf.

Ihr Schöpfer war der legendäre Disney-Zeichner Carl Barks. Er ließ im November 1951 die Panzerknacker in der Geschichte „Terror of the Beagle Boys“ erstmals auftreten.

Geschichte

Im Comic „Terror of the Beagle Boys“ (deutsch: „Der Selbstschuss“), veröffentlicht im November 1951, traten die Panzerknacker das erste Mal auf.

Persönlichkeit und Eigenschaften

Die Ganoven der Bande sind unverkennbar: Sie tragen Häftlingsnummern auf ihren Pullovern, blaue Schirmmützen und Augenmasken, um ihre Identität zu verschleiern. Sie haben eine Hundenase, verwegene Stoppelbärte und ein verschlagenes Grinsen auf dem Gesicht. Alle Knacker sehen gleich aus und sind nur durch ihre Häftlingsnummer unterscheidbar.

Die Entenhausener Bösewichte zeigen viel Kreativität und große Beharrlichkeit, wenn es darum geht, das Geld Dagobert Ducks zu rauben. Dabei überschätzen sie sich selbst und agieren auch recht leichtsinnig. So scheitern sie immer wieder an ihrem Vorhaben und wandern regelmäßig ins Gefängnis. Doch davon lassen die unverbesserlichen Optimisten sich nicht entmutigen: Unverdrossen planen sie den nächsten Coup.

Was sind die Panzerknacker für ein Tier?

Aus ihrem englischen Namen „The Beagle Boys“ lässt sich ableiten, dass es sich bei den Panzerknackern um Hunde, genauer gesagt um Beagles, handelt.

Wie heißen die Panzerknacker?

Erfinder Carl Barks nannte die Bande die „Beagle Boys“, und so heißen ihre Mitglieder seither in der US-amerikanischen Version. Der Name verrät, dass die Ganoven vermenschlichte Hunde sind – genauer gesagt Beagles. Daher werden die Entenhausener Bösewichte mit Hundenasen dargestellt.

Ihren deutschen Namen verdanken die Panzerknacker der langjährigen deutschen Übersetzerin der Donald Duck Comics Erika Fuchs.

Vornamen der einzelnen Gangster tauchen in der Regel nicht auf. In drei deutschen Übersetzungen von Erika Fuchs finden sich allerdings folgende Vornamen von Bandenmitgliedern: Ede in „Der arme reiche Mann“, Max in „Der Kugeltank“ und Otto in „Die Panzerknacker gehen auf den Leim“.

Welche Nummern tragen die Panzerknacker?

Die Schurken sprechen sich gegenseitig nur mit ihren Nummern an. Diese setzen sich normalerweise aus der Ziffernfolge 176 sowie einer durch Binde- oder Schrägstrich abgetrennten dreistelligen Kombination aus den Ziffern 1, 6 und 7 zusammen.

Wo wohnen die Panzerknacker?

Einen großen Teil der Zeit sitzen die glücklosen Ganoven im Gefängnis. Wenn sie gerade mal in Freiheit sind, wohnen sie in einem Wohnwagen, der ihr Versteck ist. Dort leben sie gemeinsam mit Opa Knack in kärglichen Verhältnissen.

Wie viele Panzerknacker gibt es?

Häufig werden die Knacker als Trio dargestellt. Zählungen von Donaldisten kommen allerdings auf eine Anzahl von 5 bis 13 maskierten Hundenasen.
In einigen Lustigen Taschenbüchern sind die Entenhausener Schurken Teil einer weltweiten Organisation.

Welche Verbündete haben die Panzerknacker?

Unterstützung bekommen die Knacker durch etliche Verbündete. Das sind vor allem die Hexe Gundel Gaukeley sowie Mac Moneysac und Klaas Klever – nach Dagobert Duck die beiden reichsten Männer der Welt und dessen erbitterte Erzfeinde. Gelegentlich haben sie auch andere zwielichtige Entenhausener Gestalten auf ihrer Seite: den verbrecherischen Kater Karlo, seine Freundin Trudi und seinen Cousin Kralle, den kriminellen Erfinder Hugo Habicht, den Gangster Plattnase und den Gauner Zwerg Zwetschge.

Wer sind die Gegenspieler der Panzerknacker?

Hauptgegenspieler der Knacker ist natürlich Dagobert Duck, der seinen Geldspeicher gegen jeden Angriff verteidigt. Ein weiterer Gegenspieler ist Phantomias, der maskierte Rächer aus Entenhausen. Phantomias schützt als Superheld Entenhausen vor allen möglichen skrupellosen Banditen.

Welche Rolle spielt Opa Knack?

Opa Knack ist der älteste Panzerknacker und ihr Anführer. Auf seinem Pullover steht statt einer Sträflingsnummer die Aufschrift „Begnadigt“. Er ist intelligenter als seine jüngeren Nachfolger und tut sein Bestes, diese immer wieder auf die schiefe Bahn zu bringen.

Erfolgsrate gering, Spaßfaktor hoch

Mit ihren hochfliegenden Plänen, ihren missglückten Aktionen und ihrem unbeirrbaren Optimismus bringen die maskierten Hundenasen die Leser immer wieder zum Lachen. Mit ihrer Tolpatschigkeit gewinnen sie – obwohl Gauner und Banditen – letztendlich die Herzen.

Lust auf mehr von den Panzerknackern?

Comics mit den Panzerknackern günstig online kaufen

Gründer von secondcomic - Dein Onlineshop für gebrauchte LTB. Liebhaber großartiger Geschichten. E-Commerce-Enthusiast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert